Ein Bunter Strauß an Sportlichkeit

präsentiert sich im folgenden Clip. Die Möglichkeiten sich zu bewegen sind so vielfältig wie das Vereinsangebot.

Rope Skipping – diese zeitgemäße Form des klassischen Seilspringens mit einem oder mehreren Speed- oder Kettenseilen im Team oder Solo schöpft seine Faszinationskraft aus den vielfältigen Anforderungen an Koordination, Ausdauer, Konzentration, Kreativität und Teamgeist – den Zutaten für ein spannendes Angebot, das sich darüber hinaus gerne bei Festen oder auch Wettkämpfen präsentiert.

TaekWonDo – diese waffenlose, koreanische Kampfkunst verbindet Fuß, Faust und Geist zu einer Einheit. Im Training erlernen Anfänger die Grundkampfstellungen, -tritte und -blöcke der Selbstverteidigungstechnik und legen den Grundstein zur Förderung von Ausdauer, Körperbeherrschung, Konzentration und Disziplin aus den dann im Fortgeschrittenentraining aufgebaut wird.

Zirkus und Jonglage – ist alle das was ihr daraus macht. Das Experimentierspektrum reicht von Jonglagen mit Pois, Diabolos, Tüchern, Ringen, Bällen und Keulen über Clownerie, Impro- und Schwarzlichttheater bis hin zu Akrobatik, Einrad fahren und dem Gang über Scherben und Nagelbretter. Gelegentliche Auftritte krönen die häufig projektbezogene Arbeit.

Badminton – wird beim TV Häver in drei Gruppen mit fließenden Übergängen gespielt. Bei den Anfängern werden die Grundschläge Clear, Drop und Smash in spielerischer Form gemeinsam erprobt und erlernt. Gefestigt werden die erworbenen Kenntnisse bei den Fortgeschrittenen und mit Regel- und Taktikverständnis für das Einzel-, Doppel- und Mixed-Spiel angereichert. Das gesamte Spektrum von geselligem Spielen bis hin zum seriösen Training für den Ligabetrieb deckt die dritte Gruppe ab.

In diesem Gruppen Potpourri ist für jeden die passende Bewegungsform dabei.